Evangelische Schule Neuruppin
- Grundschule, Oberschule und Gymnasium -
 Login
 User:
 Passwort:
 
Lernende Organisation > Führen durch Zielvereinbarungen Schullosung 2020: Ich glaube, dass der Glaube mich stärkt. Home  Impressum  Tageslosung 
Schulprogramm
Leitbild
Unterrichtsqualität
Lernende Organisation
Kommunikationsstruktur
Methoden und Werkzeuge der Kommunikation
Rhythmisierung
Rahmenterminplanung
Unterrichtszeiten
Führen durch Zielvereinbarungen
Schulentwicklung durch „Persönliche Projekte“
Personaleinsatz und Personalentwicklung
Personalentwicklung durch Fort- und Weiterbildung
Grundsätze der Vertretungsregelung
Qualitätssicherung und Evaluation
Hospitationskultur
Integration neuer Kollegen
Klassenlehrertätigkeit
Erstellung eines Konzeptes zum diakonischen Lernen
Koordination der Studien- und Berufsorientierung
Pädagogische Werkstatt ISS
Schüler-Lehrer-Gespräche
Betreuung der Medientechnik
Praktikum an der Evangelischen Schule Neuruppin
Lernen trifft Leben
Festgottesdienst im Jahrgang 8
Werkstatt „Mit Eltern Religion entdecken“
Verantwortung
Schulleben
Partner
Service
Aktuelles
Personal
Termine
Informationen
Links
Impressum
 


Titel/ÜberschriftAufbau von Wissen, Vernetzung, Transfer: Führen durch Zielvereinbarungen
Ausgangslage/ Situation/ Begründung
Unsere Kommunikationsstruktur erfordert das Festlegen von Zielen. Zielvereinbarungen schaffen Klarheit, Orientierung und geben Sicherheit im Schulentwicklungsprozess.
Konkretes bestehendes Angebot
Die Evangelische Schule Neuruppin hat ein Leitbild, ein Schulkonzept und ein Schulprogramm. Auf dieser Grundlage werden Ziele für jedes Schuljahr festgelegt.
In der Regel werden die Ziele durch eine gemeinsame Entscheidungsfindung in der 1. Gesamtkonferenz festgelegt. Auf der Grundlage der Zielformulierungen erfolgt die Fortschreibung des Schulprogramms. Für größere Zusammenhänge werden Meilensteile formuliert.
Ab dem Schuljahr 2014/15 wird auch mit „Persönlichen Projekten“ als Zielvereinbarung gearbeitet.
Ziel / Absicht
Die Zielvereinbarung wird von allen Kollegen gemeinsam umgesetzt. Die Übernahme der Eigenverantwortung wird angestrebt.
Die Zielvereinbarung ist handlungsanleitend für Kollegen.
Die Zielvereinbarung soll die Leistungsbereitschaft und den Teamgeist fördern. Sie soll die Mitbestimmung, den Gestaltungsspielraum und die Arbeitszufriedenheit der Kollegen erhöhen.
Innerhalb des mittleren Managements sollen die jeweiligen Teamleiter ihre Leitungsverantwortung in Kenntnis der Ziele wahrnehmen.
Rahmenbedingungen
Termine (Beginn/ Ende)
Beteiligte
Verantwortliche
Ressourcen
Die Schulleitung legt in der letzten Zusammenkunft des erweiterten Leitungsteams auf Grundlage der Schwerpunktsetzung in der Schulentwicklung im laufenden Schuljahr fest, in welchen Bereichen für das kommende Schuljahr Ziele festgelegt werden. In der 1. Gesamtkonferenz des Schuljahres wird das entsprechende Setting hergestellt, um die Ziele festzulegen. Jedes Jahrgangsteam setzt sich Ziele.
Diese Ziele werden verschriftlicht. Bei den Zielformulierungen werden die SMART-Kriterien umgesetzt.
Die Ziele werden zusammengeführt und folgenden Kategorien zugeordnet: Unterrichtsprozesse, Unterstützungs-/Organisationsprozesse und Führungs-/Managementprozesse. Für diese Ziele werden Maßnahmen, Indikatoren und Zeiträume mit dem jeweiligen Entwicklungsstand zugeordnet. Diese Verschriftlichung wird in der Schulkonferenz vorgestellt.
Fortbildungsbedarf
Der Fortbildungsbedarf wird aus den Zielen entwickelt.
Evaluation
Wann ist das Projekt erfolgreich?
Wie wird evaluiert?
Die Zielvereinbarungen für einen bestimmten Zeitraum sind erfüllt.
Zum Ende des Schuljahres werden die Ziele innerhalb des Jahrgangsteams und des Leitungsteams evaluiert.
 
Home        Impressum         Datenschutz