Evangelische Schule Neuruppin

Mon, 10.12.18

- Grundschule, Oberschule und Gymnasium -

Counter: 5724493
Lernende Organisation > Pädagogische Werkstatt ISS Home  Impressum  Tageslosung 
 Fischnet
User:
Passwort:
Schulprogramm
Leitbild
Unterrichtsqualität
Lernende Organisation
 Kommunikationsstruktur
 Methoden und Werkzeuge der Kommunikation
 Rhythmisierung
 Rahmenterminplanung
 Unterrichtszeiten
 Führen durch Zielvereinbarungen
 Schulentwicklung durch „Persönliche Projekte“
 Personaleinsatz und Personalentwicklung
 Personalentwicklung durch Fort- und Weiterbildung
 Grundsätze der Vertretungsregelung
 Qualitätssicherung und Evaluation
 Hospitationskultur
 Integration neuer Kollegen
 Klassenlehrertätigkeit
 Erstellung eines Konzeptes zum diakonischen Lernen
 Koordination der Studien- und Berufsorientierung
 Pädagogische Werkstatt ISS
 Schüler-Lehrer-Gespräche
 Betreuung der Medientechnik
 Praktikum an der Evangelischen Schule Neuruppin
 Lernen trifft Leben
 Festgottesdienst im Jahrgang 8
 Werkstatt „Mit Eltern Religion entdecken“
Verantwortung
Schulleben
Partner
Service
Aktuelles
Personal
Termine
Informationen
Links
Impressum
 

Schullosung 2018: Einander helfen, um gemeinsam in der Gemeinschaft zu wachsen.


Titel/ÜberschriftAufbau von Wissen, Vernetzung, Transfer: Pädagogische Werkstatt ISS
Ausgangslage/ Situation/ Begründung
Die Evangelische Schule Neuruppin nimmt zwischen November 2014 und November 2015 an der Pädagogischen Werkstatt der Evangelischen Schulstiftung in der EKBO teil. Diese ist ein Kooperationsprojekt mit der Robert Bosch Stiftung. Als Referentinnen wirken Annemarie von der Groeben und Ingrid Kaiser.
Konkretes bestehendes Angebot
Die Evangelische Schule Neuruppin nimmt mit vier Kollegen und dem Oberschulkoordinator an den vier Werkstatt-Bausteinen teil. Die vier Kollegen haben jeweils einen Tandempartner, den sie über die Inhalte der Bausteine informieren. Die Kollegen sind sowohl in der Primarstufe als auch in der Sekundarstufe schwerpunktmäßig eingesetzt.
Ziel / Absicht
Die Kollegen reflektieren ihr Verständnis von Lernen und ihr Unterrichtshandeln in heterogenen Lerngruppen vor dem Hintergrund u. a. der Unterrichtsprinzipien „Problemorientierung“, „Differenzierung“ und „fächerübergreifendes Unterrichten“.
Die Kollegen setzen sich kritisch mit ihrem Planungshandeln auseinander und entwickeln Umsetzungsmöglichkeiten für ihren Fachunterricht.
Die Kollegen erproben verschiedene Modelle der Teamarbeit.
Die Kollegen entwickeln Ziele für die Unterrichtsentwicklung an der Evangelischen Schule Neuruppin.
Die Kollegen wirken in ihren Jahrgangsteams als Multiplikatoren.
Die Kollegen treten in einen Erfahrungsaustausch mit Kollegen der weiteren Evangelischen Schulen.
Rahmenbedingungen
Termine (Beginn/ Ende)
Beteiligte
Verantwortliche
Ressourcen
Baustein 1:
Wege des Verstehens/ Problemorientiertes Lernen und Aufgabendifferenzierung (26.-28.02.2015)
Baustein 2:
Unterrichtsplanung – fächerübergreifendes und erfahrungsorientiertes Lernen (11.-13.06.2015)
Baustein 3:
Pädagogische Diagnostik, Beratung, Lernbegleitung, Leistungsbewertung
(24.-26.09.2015)
Baustein 4:
Die Rahmenbedingungen dem Lernen anpassen – Unterrichts- und Schulentwicklung (26.-28.11.2015)
Ort der Bausteine 1 bis 4: Diakonieverein Berlin-Zehlendorf
Fortbildungsbedarf
Evaluation
Wann ist das Projekt erfolgreich?
Wie wird evaluiert?
Die Kollegen werten die Inhalte nach jedem Baustein aus.
Die Kollegen geben sich einander ein Feedback.
Die Kollegen nutzen die Fortbildungsinhalte, um Impulse der Unterrichtsentwicklung in ihren Fachkonferenzen und ihren Jahrgangsteams zu setzen.
Die Ergebnisse werden durch den Oberschulkoordinator zusammengeführt und dokumentiert.
 

Letzte redaktionelle Aktualisierung 04.05.2017