Evangelische Schule Neuruppin
- Grundschule, Oberschule und Gymnasium -
 Login
 User:
 Passwort:
 
Schulleben > Schulfest Schullosung 2020: Ich glaube, dass der Glaube mich stärkt. Home  Impressum  Tageslosung 
Schulprogramm
Leitbild
Unterrichtsqualität
Lernende Organisation
Verantwortung
Schulleben
Festgottesdienste
Rituale
Tägliche Morgenstation
Weihnachtsfeiern
Weihnachtsfeier Schifferstraße
Neujahrsempfang
Erster Schultag im Schuljahr
Letzte Schultage vor den Ferien
Abschluss der Oberschule
Schulfest
Klassenfahrten
Tag der offenen Tür
Schulordnung
Pausen- und Mittagsversorgung
Chill-Zone in der Schifferstraße
Pausengestaltung
Profil
Religionspädagogische Angebote
Kunstausstellung im öffentlichen Raum
Kunstwerk der Jahres
Kleinkunstfest
Konzerte und Aufführungen
Schulchöre
Schulbands
Best of 3
Ballnacht der Männer
Nikolauslauf
Purzelbaum-Cup
Ostervolleyball-Mix-Turnier
Drachenbootrennen
Leichtathletikfest der Grundschule
Midsommer Beachvolleyballturnier
Jugend trainiert für Olympia
Leichtathletik „Projekt 2015“
Naturwissenschaften
Naturwissenschaftliche Ausstellungen
Naturwissenschaftliches Kolloquium
Imker-AG
Kürbisfest
Chemie - Experimentierabend
Fremdsprachen
Bundeswettbewerb für Fremdsprachen
Lebendige Antike
Gesellschaftswissenschaften
Fontane Wettbewerb
Projekt „Streitkultur“
Planspiel Börse
Grundschulbereich 1 bis 4
Kennenlernwoche der Einschüler
Der kleine Schultag
Kinderkantorei
Bibliothek Grundschule
Partner
Service
Aktuelles
Personal
Termine
Informationen
Links
Impressum
 


Titel/ÜberschriftPädagogische Schwerpunktsetzung (Profil): Schulfest der Evangelischen Schule Neuruppin
Ausgangslage/ Situation/ Begründung
In der Reformpädagogik gilt das gemeinschaftliche Feiern als eine Form des Lernens.
Das 1. Schulfest wurde von den Eltern im Gründungsschuljahr 1993/1994 initiiert und mit der Schulgemeinde organisiert. Das Fest findet seitdem jedes Schuljahr statt. Auf dem Schulfest begegnen sich Schüler, Eltern, Lehrer, Ehemalige und Freunde der Schule. Das Schulfest stellt einen Höhepunkt im Schuljahr dar.
Konkretes bestehendes Angebot
Unser Schulfest ist ein fester Bestandteil im Jahreskalender unserer Schule. Das Schulfest findet immer am Freitag in der 2. Schulwoche statt. Die Eltern werden im ersten Elternbrief des Schuljahres eingeladen. Die Anwesenheitspflicht für Lehrer und Schüler für einen bestimmten Zeitraum sichert die gemeinsame Lernsituation.
Ziel / Absicht
Das Schulfest soll das kommunikative Schulleben mit Spaß, Freude und Unterhaltung fördern und das Gemeinschaftsgefühl stärken. Mit dem Angebot an Stationen und verschiedenen Präsentationen sollen verschiedene Lernsituationen angeboten werden.
Durch die Gestaltung, Durchführung und Reflexion der Stationen „Spiel und Spaß auf dem Schulgelände“ und die Begegnung im Tasca sollen sich die Schüler mit dem Schulfest identifizieren.
Die Schulgemeinde findet in entspannter Atmosphäre einen guten gemeinsamen Einstieg in das neue Schuljahr.
Rahmenbedingungen
Termine (Beginn/ Ende)
Beteiligte
Verantwortliche
Ressourcen
Der Aufbau der Stationen findet am Tag des Schulfestes statt. Die Klassenlehrer gestalten mit ihren Klassen mindestens 3 Tische.
Zwischen 17 und 20 Uhr findet der Stationsbetrieb „Spiel und Spaß auf dem Schulgelände“ statt, der durch die Klassen 2 bis 4, 6, 8 und 9 mit den Klassenlehrern in der ersten Schulwoche vorbereitet wird. Die Klassenlehrer organisieren den Abbau der Klassentische. Der Abbau erfolgt am Montag nach dem Schulfest.
Die Schulleiterin eröffnet das Schulfest um 17 Uhr und heißt die Gäste im Festzelt willkommen. Die Klasseneltern und Klassenlehrer nutzen die von den Klassen vorbereiteten Tische als Begegnungsort.
Aus den Fachkonferenzen Musik, Kunst, DS und Sport werden Vorschläge zur inhaltlichen Gestaltung umgesetzt.
Der Kartenverkauf erfolgt durch das Tasca-Team. Der Oberstufenkoordinator legt Termin und Zeitrahmen für den Kartenverkauf fest. Das Tasca-Team organisiert in Zusammenarbeit mit den Kooperationspartnern das Catering und das Aufstellen der Zelte.
Ab 22.00 Uhr kann im Tasca - ausschließlich - weitergefeiert werden.
Es besteht eine Anwesenheitspflicht für alle Schüler und Mitarbeiter von 17 bis mindestens 20 Uhr.
Fortbildungsbedarf
kein Fortbildungsbedarf
Evaluation
Wann ist das Projekt erfolgreich?
Wie wird evaluiert?
Die Schüler sind mit ihrem Engagement zufrieden.
Die Teilnehmer des Schulfestes fühlen sich wohl.
 
Home        Impressum         Datenschutz