Evangelische Schule Neuruppin

Sat, 17.11.18

- Grundschule, Oberschule und Gymnasium -

Counter: 5671476
Verantwortung > Sozial-diakonisches Praktikum Home  Impressum  Tageslosung 
 Fischnet
User:
Passwort:
Schulprogramm
Leitbild
Unterrichtsqualität
Lernende Organisation
Verantwortung
 Schüler machen Schule
 Schülerfirma Tasca SAG
 Sozial-diakonisches Praktikum
 Aktion Tagwerk
 Schutzengellauf
 Gastschüler
 Absolventen
 Öffentlichkeitsarbeit
 Profil
 Pilger-Projekt
 Rudern gegen Krebs
 One Billion Rising
 Friedhofskultur
 Naturwissenschaften
 Plant for the planet - Klimabotschafter
 Shell Eco-Marathon
 Tablet AG
 Grundschulbereich 1 bis 4
 Beratungsangebot in der Grundschule
 Hospiz macht Schule
 Indexteam
 Prävention
 Beratungsangebot in der Schulstation
 Neuruppiner Kompetenzzentrum
 Briefkastenstunde
 Schülerrat
 Streitschlichter und Konfliktlotsen
 Die Trauertasche
Schulleben
Partner
Service
Aktuelles
Personal
Termine
Informationen
Links
Impressum
 

Schullosung 2018: Einander helfen, um gemeinsam in der Gemeinschaft zu wachsen.


Titel/ÜberschriftPädagogische Schwerpunktsetzung (Profil): Sozial-diakonisches Praktikum
Ausgangslage/ Situation/ Begründung
Die Schüler unserer Schule sollen in einem einwöchigen Praktikum sich im sozialen Bereich einbringen. Der diakonische Gedanke ist fester Bestandteil unseres Schulprogramms.
Konkretes bestehendes Angebot
Die Schüler haben die Möglichkeit in sozialen Einrichtungen der Heimatregion dieses Praktikum durchzuführen.
Ziel / Absicht
Die Schüler sollen im sozialen Bereich tätig werden und in Bezug auf das Leitbild der Schule erleben, dass ihr Praktikum ein Dienst am Nächsten ist, zu dem jeder Christ aufgerufen ist. Den Dienst am Nächsten kann man damit als eine Art „Gottes-Dienst“ sehen, der hilft, Mitmenschen mit ihren Stärken und Schwächen zu respektieren und sie als Menschen zu würdigen.
Rahmenbedingungen
Termine (Beginn/ Ende)
Beteiligte
Verantwortliche
Ressourcen
Das sozial-diakonische Praktikum wird in Klasse 9 in der Woche vor den Herbstferien durchgeführt.
Die Klassenlehrer sollen mit Unterstützung der Religionslehrer über Angebote und Möglichkeiten und die Bedeutung des Praktikums in unserem Schulalltag informieren.
Jeder Schüler erhält einen Praktikumsvertrag und bei Bedarf eine Belehrung im Gesundheitsamt Neuruppin. Die Organisation dafür hat die Mittelstufenkoordinatorin.
Während des Praktikums werden die Schüler einmal an ihrem Praktikumsort, in der Regel durch den Klassenlehrer, besucht.
Im Anschluss an das Praktikum schreiben die Schüler einen Bericht. Dieser wird vom Deutschlehrer bewertet.
Fortbildungsbedarf
Evaluation
Wann ist das Projekt erfolgreich?
Wie wird evaluiert?
Die Evaluation findet in der Klassenleiterstunde statt.
Außerdem müssen die Schüler im Rahmen des Deutschunterrichts einen Praktikumsbericht schreiben, der die Erfahrungen der Schüler reflektiert.
Das Praktikum war erfolgreich, wenn eine Verstärkung der Selbst- und Sozialkompetenz der Schüler erreicht und ein aktiver Beitrag zur Gestaltung des sozialen und diakonischen Umfelds in der Schule und vor Ort geleistet wurde.
 

Letzte redaktionelle Aktualisierung 04.05.2017