Evangelische Schule Neuruppin

Mon, 21.01.19

- Grundschule, Oberschule und Gymnasium -

Counter: 5810382
Schulleben > Tägliche Morgenstation Home  Impressum  Tageslosung 
 Fischnet
User:
Passwort:
Schulprogramm
Leitbild
Unterrichtsqualität
Lernende Organisation
Verantwortung
Schulleben
 Festgottesdienste
 Rituale
 Tägliche Morgenstation
 Weihnachtsfeiern
 Weihnachtsfeier Schifferstraße
 Neujahrsempfang
 Erster Schultag im Schuljahr
 Letzte Schultage vor den Ferien
 Abschluss der Oberschule
 Schulfest
 Klassenfahrten
 Tag der offenen Tür
 Schulordnung
 Pausen- und Mittagsversorgung
 Chill-Zone in der Schifferstraße
 Pausengestaltung
 Profil
 Religionspädagogische Angebote
 Kunstausstellung im öffentlichen Raum
 Kunstwerk der Jahres
 Kleinkunstfest
 Konzerte und Aufführungen
 Schulchöre
 Schulbands
 Best of 3
 Ballnacht der Männer
 Nikolauslauf
 Purzelbaum-Cup
 Ostervolleyball-Mix-Turnier
 Drachenbootrennen
 Leichtathletikfest der Grundschule
 Midsommer Beachvolleyballturnier
 Jugend trainiert für Olympia
 Leichtathletik „Projekt 2015“
 Naturwissenschaften
  Naturwissenschaftliche Ausstellungen
 Naturwissenschaftliches Kolloquium
 Imker-AG
 Kürbisfest
 Chemie - Experimentierabend
 Fremdsprachen
 Bundeswettbewerb für Fremdsprachen
 Lebendige Antike
 Gesellschaftswissenschaften
 Fontane Wettbewerb
 Projekt „Streitkultur“
 Planspiel Börse
 Grundschulbereich 1 bis 4
 Kennenlernwoche der Einschüler
 Der kleine Schultag
 Kinderkantorei
 Bibliothek Grundschule
Partner
Service
Aktuelles
Personal
Termine
Informationen
Links
Impressum
 

Schullosung 2018: Einander helfen, um gemeinsam in der Gemeinschaft zu wachsen.


Titel/ÜberschriftPädagogische Schwerpunktsetzung (Profil): Tägliche Morgenstation
Ausgangslage/ Situation/ Begründung
„Morgens um Sieben ist die Welt noch in Ordnung!?“ Stimmt das auch heute noch so uneingeschränkt für die Kinder und Jugendlichen, die mit uns täglich zwischen 7:00 und 8:00 Uhr der erwachenden Welt begegnen?
Wir nehmen wahr, dass aufgrund schwieriger und sozialer Strukturen der Start in den Tag nicht immer positiv geprägt ist. Nicht alle Schüler erleben ganz selbstverständlich ein gemeinsames Frühstück mit ihren Familien am gedeckten Tisch. Viele berufstätige Eltern haben die Wohnung bereits verlassen und die Schüler müssen mit sich selbst klar kommen. Oft gibt es einen langen oder hektischen Anfahrtsweg zur Schule.
Konkretes bestehendes Angebot
Der Tag beginnt in den Klassen und Kursen mit einer Morgenbesinnung ("Morgenstation"). Zusätzlich gibt es seit 2003 einen Morgensegen, der den ritualisierten Tagesbeginn beschließt.
Ziel / Absicht
Spirituelle und sinnstiftende Rituale am Tagesbeginn in der Schule erlangen immer mehr an Bedeutung in unserer heutigen Zeit. Den Morgen mit unseren Klassen und Kursen auf eine wohltuende Art zu beginnen, liegt der Evangelischen Schule am Herzen. Ein festes Ritual gibt den Lehrern und Schülern einen festen Rahmen für ihr gemeinsames Tagwerk.
In der Zeit zwischen 8:00 Uhr und 8:15 Uhr liegen entscheidende Minuten. Hier können Lehrer bei genauem Hinsehen und -hören Stimmungen wahrnehmen, Fragen nach dem Befinden stellen oder das eine oder andere Erlebnis erfahren.
Die Morgenstation setzt einen Ruhepunkt zu Beginn des Schulalltags und lässt im Tagesverlauf innehalten.
Rahmenbedingungen
Termine (Beginn/ Ende)
Beteiligte
Verantwortliche
Ressourcen
Die 10 bis 15 Minuten zu Beginn der 1. Unterrichtsstunde wollen helfen Gefühle, Befindlichkeiten und Gedanken zu äußern, sich einfach fallen zu lassen oder ein wenig in sich zu gehen. Das wird erreicht mit Liedern, einem guten Buch, Sinngeschichten oder Erzählen von eigenen Erfahrungen. Verantwortlich ist jeder Fachlehrer. Manchmal übernehmen auch Schüler das Vorbereiten und Vortragen der Morgenstation.
Der Klassen- bzw. Kurssegen wurde zu Beginn des Schuljahres mit Unterstützung des Klassenlehrers und Religionslehrers festgelegt und ist im Klassen- bzw. Kursbuch notiert.
Fortbildungsbedarf
Fachkollegen, die Anregungen für die Morgenstation benötigen, wenden sich an das Kollegium der Religionspädagogen.
Evaluation
Wann ist das Projekt erfolgreich?
Wie wird evaluiert?
Die Morgenstation ist erfolgreich, wenn den Schülern das Gefühl vermittelt werden kann, dass sie in ihrer Stimmung wahrgenommen und so akzeptiert werden.
Anregungen der Schüler zur Gestaltung der Morgenstation werden aufgenommen.
 

Letzte redaktionelle Aktualisierung 04.05.2017