Evangelische Schule Neuruppin

Mon, 10.12.18

- Grundschule, Oberschule und Gymnasium -

Counter: 5724556
Lernende Organisation > Betreuung der Medientechnik Home  Impressum  Tageslosung 
 Fischnet
User:
Passwort:
Schulprogramm
Leitbild
Unterrichtsqualität
Lernende Organisation
 Kommunikationsstruktur
 Methoden und Werkzeuge der Kommunikation
 Rhythmisierung
 Rahmenterminplanung
 Unterrichtszeiten
 Führen durch Zielvereinbarungen
 Schulentwicklung durch „Persönliche Projekte“
 Personaleinsatz und Personalentwicklung
 Personalentwicklung durch Fort- und Weiterbildung
 Grundsätze der Vertretungsregelung
 Qualitätssicherung und Evaluation
 Hospitationskultur
 Integration neuer Kollegen
 Klassenlehrertätigkeit
 Erstellung eines Konzeptes zum diakonischen Lernen
 Koordination der Studien- und Berufsorientierung
 Pädagogische Werkstatt ISS
 Schüler-Lehrer-Gespräche
 Betreuung der Medientechnik
 Praktikum an der Evangelischen Schule Neuruppin
 Lernen trifft Leben
 Festgottesdienst im Jahrgang 8
 Werkstatt „Mit Eltern Religion entdecken“
Verantwortung
Schulleben
Partner
Service
Aktuelles
Personal
Termine
Informationen
Links
Impressum
 

Schullosung 2018: Einander helfen, um gemeinsam in der Gemeinschaft zu wachsen.


Titel/ÜberschriftAusbau von Wissen, Vernetzung, Transfer: Betreuung der Medientechnik
Ausgangslage/ Situation/ Begründung
Unsere Schule hat ein Medienkonzept. Die Arbeit mit Neuen Medien im Unterricht ist Alltag an unserer Schule. Einige Klassenräume sind mit Smartboards ausgestattet. In den Jahrgangsstufen 7 und 11 (Schuljahr 2014/15) wird im Unterricht mit Tablets gearbeitet. Unsere Schule verfügt über die notwendige Hardware.
Konkretes bestehendes Angebot
Unsere Schule arbeitet regelmäßig mit den Fachfirmen oder den Geräteherstellern zusammen. Die Schule hat einen Wartungsvertrag mit der Firma „skalli networks“ abgeschlossen.
Ziel / Absicht
Die Funktionsfähigkeit und die Werterhaltung der medientechnischen Infrastruktur sollen sichergestellt werden. Die Stufen der Medienbetreuung, nämlich die medienpädagogische Planung und Begleitung der
technischen Infrastrukturen, sind in unserer Schule geklärt. Unsere Schule hat feste Ansprechpartner.
Rahmenbedingungen
Termine (Beginn/ Ende)
Beteiligte
Verantwortliche
Ressourcen
Die Fachkonferenzleiter verwalten die Laptops, Beamer, die fachspezifische Software und das entsprechende Zubehör der jeweiligen Fachkonferenz und koordinieren deren Verleih.
Im Sekretariat gibt es keinen Laptop oder Beamer zur Ausleihe.
Sind die Geräte nicht funktionstüchtig, nimmt der jeweilige Fachkonferenzleiter mit dem Systempfleger Kontakt auf. Der Systempfleger hat feste Sprechzeiten. Während dieser legt er dann das weitere Vorgehen fest. Einmal im Schuljahr werden die Raumverantwortlichen, Klassenlehrer und mindestens ein Schüler aus den betroffenen Klassen vom Systempfleger und dem Oberschulkoordinator über Lösungsmöglichkeiten bei immer wiederkehrenden Problemen der Smartboards informiert. Der Oberschulkoordinator koordiniert diesen Termin.
Ist ein Smartboard defekt, nimmt der unterrichtende Kollege per Message oder nach 14.30 Uhr mit dem Systempfleger Kontakt auf. Das Zubehör für die Smartboards ist im Lehrerzimmer deponiert. Jeder Kollege ist hier selbst verantwortlich.
Problematiken rund um die Tablets werden zunächst im Informatikunterricht (Sek I) bzw. während der Tutorengruppenstudienzeit (Sek II) geklärt. Lassen sich diese dort nicht lösen, dann wird der Fachkonferenzleiter Informatik während seiner Sprechzeiten informiert. Er wird dann mit der Firma „skalli networks“ nach Lösungsmöglichkeiten suchen.
Fortbildungsbedarf
Das Angebot der Firmen wird interessenspezifisch festgelegt.
Evaluation
Wann ist das Projekt erfolgreich?
Wie wird evaluiert?
Die Kommunikation der Verantwortlichen funktioniert reibungslos und die Medientechnik ist einsatzfähig.
 

Letzte redaktionelle Aktualisierung 04.05.2017