Evangelische Schule Neuruppin

Wed, 18.09.19

- Grundschule, Oberschule und Gymnasium -

Counter: 6329227
Links > Nachrichten Home  Impressum  Tageslosung 
 Fischnet
User:
Passwort:
Schulprogramm
Leitbild
Unterrichtsqualitšt
Lernende Organisation
Verantwortung
Schulleben
Partner
Service
Aktuelles
Personal
Termine
Informationen
Links
 Nachrichten
 Events
Impressum
 

Schullosung 2019: Es gibt keinen Weg zum Frieden, denn Frieden ist der Weg.

Die Schlagzeilen des Tages im ‹berblick



(Quelle: tagesschau.de - Die Nachrichten der ARD)


  • Azubis und Betriebe: Wenn Topf und Deckel sich nicht finden
    Ausbildungsbetriebe und Jugendliche finden oft nicht zueinander. 79.000 Jugendliche waren 2018 ohne Ausbildungsvertrag - dabei blieben 58.000 Ausbildungspl√§tze unbesetzt. Die Gr√ľnde sind vielf√§ltig.
  • Krankmeldung : "Gelber Schein" soll abgeschafft werden
    Von Anfang 2021 an sollen f√ľr gesetzlich Versicherte die "gelben Scheine" bei einer Krankmeldung abgeschafft werden. Das Kabinett will dazu eine digitale L√∂sung auf den Weg bringen.
  • Bericht: Anklage gegen Bremer Ex-BAMF-Chefin wegen Asylaff√§re
    Das BAMF in Bremen soll jahrelang zu Unrecht Asylantr√§ge bewilligt haben. Geht es nach den Staatsanw√§lten, m√ľssen sich die fr√ľhere Leiterin sowie zwei Anw√§lte daf√ľr laut einem Medienbericht vor Gericht verantworten.
  • "B√ľrokratieentlastungsgesetz III": Langer Name, wenig Wirkung?
    Mit dem "B√ľrokratieentlastungsgesetz III" sollen Firmen um 1,1 Milliarden Euro entlastet werden. Dem Mittelstand gehen die Pl√§ne nicht weit genug. Denn absurde Regeln gibt es viele. Von Andreas Clarysse.
  • Wieder Patt nach Parlamentswahl in Israel
    Israel steht nach der Wahl vor der gleichen Situation wie im April: Es gibt ein Patt zwischen Premierminister Netanyahu und seinem Herausforderer Gantz. Nun kommt es auf den Rechtspopulisten Liebermann an.
  • US-Regierung erstellt Liste m√∂glicher Vergeltungsma√ünahmen
    Die USA haben offenbar eine Liste mit Optionen f√ľr einen Vergeltungsschlag gegen den Iran erarbeitet. Au√üenminister Pompeo hat sich unterdessen auf den Weg nach Saudi-Arabien gemacht. Von Torben Ostermann.
  • Saudi-Arabien:√Ėlproduktion bis Ende September wiederhergestellt
    Experten hatten gemutma√üt, es k√∂nne lange dauern, bis Saudi-Arabien wieder so viel √Ėl produziert wie vor dem Drohnenangriff. Der Energieminister des Landes ist da optimistischer. Und er sagt: Den Drahtzieher der Angriffe kenne man nicht.
  • Whistleblower-Memoiren: US-Regierung klagt gegen Snowden
    Die US-Regierung geht gegen die Memoiren von Edward Snowden vor: Sie hat Klage gegen die Autobiografie des Whistleblowers eingereicht. Snowden habe gegen Vertragsklauseln mit der CIA und NSA verstoßen.
  • Mittelmeer: Fast 200 Fl√ľchtlinge gerettet
    Die "Ocean Viking" hat weitere 109 Fl√ľchtlinge von Booten im Mittelmeer gerettet. Auch die italienische K√ľstenwache nahm 90 Migranten an Bord. Noch ist unklar, wo die Schiffe anlegen k√∂nnen.
  • Gelbwesten: "Man kann nicht ewig demonstrieren"
    Die Proteste der Gelbwesten haben Frankreich schwer in Atem gehalten. Gut zehn Monate ist es her, dass die Gewalt eskalierte und die Bilder um die Welt gingen. Und heute? Was ist aus der Bewegung geworden? Von Marcel Wagner.
  • #MeToo: Frauen haben es jetzt noch schwerer
    Vor zwei Jahren bezichtigten die ersten Frauen den Film-Produzenten Weinstein des sexuellen Missbrauchs. Es war der Beginn der #MeToo-Debatte. Doch die hat nun Spätfolgen, wie eine neue Studie belegt. Von Julia Kastein.
  • Nordkoreanische Fischer greifen offenbar russische Soldaten an
    Das Verh√§ltnis zwischen Russland und Nordkorea gilt als vergleichsweise gut. Durch einen Zwischenfall im Japanischen Meer k√∂nnte es jetzt belastet werden. Nordkoreanische Fischer griffen dort offenbar russische Grenzsch√ľtzer an.
  • Spanischer K√∂nig macht Weg f√ľr Wahlen frei
    Spaniens K√∂nig Felipe VI. sieht keine M√∂glichkeit f√ľr eine Regierungsbildung in Madrid. Fehlende Unterst√ľtzung der Kandidaten im Parlament sei der Grund. Das Land steht vor der vierten Wahl in vier Jahren.
  • Missst√§nde in Unternehmen: Whistleblower oft die Verlierer
    Misstände im eigenen Unternehmen aufdecken - eine heikle Angelegenheit. Oft gehören am Ende die Whistleblower selbst zu den Verlierern. Auch "Spiegel"-Mitarbeiter Juan Moreno hatte es zunächst schwer. Von F. Leist und A. Hilmer.
  • Schweinepest in Asien: China zapft Fleischreserven an
    China will im Oktober z√ľnftig feiern - die Volksrepublik wird 70 Jahre alt. Zu Festen wie diesem geh√∂rt in China Schweinefleisch. Allerdings grassiert die Schweinepest. Nun zapft Peking Tiefk√ľhlreserven an.
  • Tagesschau-Nachrichten im Messenger
    Morgens und abends die wichtigsten Nachrichten imÜberblick, Eilmeldungen und das Top-Thema des Tages #kurzerklärt: Das ist die Tagesschau im Messenger. Jetzt kostenlos abonnieren!
  • Neues aus dem ARD-Hauptstadtstudio
    Was ist los auf dem politischen Parkett in Berlin? Was wird diskutiert in den Parteien, im Bundestag, im Bundesrat oder auch im Kanzleramt - und wie ist dies alles zu bewerten? Die Korrespondenten im ARD-Hauptstadtstudio informieren dar√ľber in diesem Blog.
  • Zeitgeschichte: Die Tagesschau vor 20 Jahren
    Wie sah die Welt vor 20 Jahren aus? Welche Themen bestimmten die politische Debatte? Wer war damals wichtig? Die Tagesschau bietet einen wertvollen Einblick in die j√ľngere Zeitgeschichte. Tagesschau.de dokumentiert sie Tag f√ľr Tag mit den 20-Uhr-Ausgaben.
  • Wie kamen die Patientendaten ins Netz?
    Millionenfach sind sensible Daten von Patienten ungesch√ľtzt ins Internet gelangt. Auch Deutsche sind davon betroffen. Die Suche nach dem Leck ist kompliziert. Von M. Zierer und H. Tanriverdi.
  • PR-Kampagne: Bielefeld gibt's - die Million nicht
    "Bielefeld? Das gibt's doch gar nicht." Auf diesen Dauer-Gag antwortete die Stadt j√ľngst mit einer ironischen Kampagne - und lobte eine Million Euro aus. Doch nun steht fest: Das Geld bleibt unangetastet.
  • Scheuers Klimapl√§ne: Kritik von allen Seiten
    "Unzureichend" und "unverhältnismäßig": Ganz unterschiedliche Organisationen haben scharfe Kritik an den Klimaschutzplänen der Bundesregierung veröffentlicht. Besonders im Fokus steht Verkehrsminister Scheuer.
  • Politische Au√üenseiter gewinnen erste Runde der Wahl in Tunesien
    Der eine ein erzkonservativer Jura-Professor, der andere ein inhaftierter Medienmogul: Die Kandidaten f√ľr die Pr√§sidenten-Stichwahl in Tunesien stehen fest. Beide sind politische Au√üenseiter - und k√∂nnten unterschiedlicher kaum sein.
  • Schweizer sollen√ľber Klimaneutralit√§t abstimmen
    Die Schweizer werden abstimmen können, ob ihr Land bis 2050 klimaneutral werden soll. Eine entsprechende Initiative hat die nötigen Unterschriften in Rekordzeit zusammenbekommen.
  • F√ľr Johnson steht bei Zwangspause viel auf dem Spiel
    Gro√übritanniens Oberster Gerichtshof wird bald entscheiden, ob die von Premier Johnson eingeleitete Zwangspause im Parlament rechtens war. F√ľr Johnson k√∂nnte das politische Konsequenzen haben. Von Jens-Peter Marquardt.
  • Viele Tote bei zwei Anschl√§gen in Afghanistan
    In Afghanistan sind bei zwei Anschlägen der Taliban zahlreiche Menschen getötet worden. Seit die USA die Verhandlungen mit den Islamisten abgebrochen haben, nehmen die Angriffe im Land wieder zu. Von Silke Diettrich.
  • Interview: "Snowden ist in Moskau am falschen Platz"
    Der Whistleblower Snowden hat ein Buch√ľber seine Geschichte geschrieben. Im Interview erkl√§rt Georg Mascolo, was man darin Neues √ľber den Ex-Geheimdienstler erf√§hrt - und was die Tragik seines Lebens ist.
  • Speditionen: Mit dem "Polensprinter" an der Maut vorbei
    Speditionen weichen offenbar zunehmend auf Kleintransporter aus, um Maut und Arbeitsschutzregeln zu umgehen. Bei Kontrollen waren j√ľngst zahlreiche √ľberladene Fahrzeuge aus Osteuropa aufgefallen. Von Matthias Reiche.
  • Textilindustrie: Plastikm√ľll statt Mode
    Immer schneller wird immer mehr Billigkleidung hergestellt. Altkleidersammler stellt das zunehmend vor gro√üe Probleme: Denn die Billigware l√§sst sich schlecht recyceln, wie Recherchen von report M√ľnchen zeigen.
  • EU-Parlament stimmt f√ľr Lagarde als neue EZB-Chefin
    Christine Lagarde hat auf dem Weg an die Spitze der Europ√§ischen Zentralbank eine wichtige, wenn auch symbolische H√ľrde genommen. Das Europ√§ische Parlament stimmte klar f√ľr die Franz√∂sin als Nachfolgerin von Mario Draghi.


(Quelle: SPIEGEL ONLINE - Schlagzeilen)



(Quelle: )



    (Quelle: MAZ-Online.de - Ressort Ostprignitz-Rupin)


    • Es ist drei Minuten vor Zw√∂lf

      Neuruppiner beteiligen sich am Freitag an den weltweiten Fridays-for-Future-Demonstrationen. Auch in Rheinsberg gibt es eine Aktion: Dort soll ab 14 Uhr die Uferpromenade des Rheinsberger Grienericksees gereinigt werden.


    • Zerst√∂rter Brunnen und andere Vandalismusvorf√§lle

      Der Trinkbrunnen auf dem Rheinsberger Marktplatz wurde mutwillig zerstört. Aber auch an anderen Stellen hat die Stadt verstärkt mit Vandalismus zu kämpfen.


    • Lades√§ule f√ľr Elektro-Autos geplant

      Viele Urlauber fragen nach, wo sie in Rheinsberg ihr Elektro-Auto aufladen können. Das berichtet eine Unternehmerin. Die Stadt hofft, dass die Neuruppiner Stadtwerke demnächst eine Strom-Zapfsäule aufstellen.


    • 4000 Autos mehr als noch 2015 in der M√ľhlenstra√üe

      Der Anstieg f√§llt sehr deutlich aus: Rollten 2015 etwa 2000 Fahrzeuge pro Tag durch die M√ľhlenstra√üe, sind es jetzt rund 6000. Das hat die aktuelle Verkehrsz√§hlung ergeben. Der Anteil der Brummis ist stabil geblieben ‚Äď am Ende befahren nun aber doch deutlich mehr Laster die Stra√üe.


    • Irritiert√ľber den Bundesrechnungshof

      Deutschlands oberste Pr√ľfer empfehlen, dass sich der Bund fast vollst√§ndig aus der Finanzierung der Richterakademie in Trier und Wustrau zur√ľckziehen soll ‚Äď weil dort zu wenig Bundesrichter fortgebildet werden. Kommunalpolitiker und Abgeordnete sind irritiert.


     Schulprogramm


     Aktuelles




    Cafť Tasca
     Partner






























     

    Letzte redaktionelle Aktualisierung 04.05.2017