Evangelische Schule Neuruppin

Mo, 01.09.14

- Grundschule, Oberschule und Gymnasium -

Counter: 3464304
Miteinander > Gottesdienste/Andachten Home  Kontakt  Gästebuch  Sitemap  Impressum  Wort zur Woche  Tageslosung 
 Fischnet
User:
Passwort:
Schulprogramm
Leitbild
Deutscher Schulpreis 2012
Unterricht
Organisation
Unterrichtsinhalte
Fördern und Fordern
Miteinander
 Umgang mit Vielfalt
 Gottesdienste/Andachten
    Predigt 3.10.1998
    Kirchentag Stuttgart
    Einschulungsgottesdienst 2000
    Andacht März 2001
    Abiturgottesdienst 2004
    Andacht Februar 2005
    Andacht Mai 2005
    Andachten Grundschule
 Sozial-diakonisches Praktikum
 Klassenfahrten
Beratung
Ganztagsangebot
Partner
Schulleben
Wettbewerbe
Eltern
Service
Personal
Termine
Informationen
Links
Impressum
 

Schullosung 2014: Leben, Lieben, Lachen - zusammen!

Andachten und Gottesdienste


Eine Andacht oder einen Gottesdienst zu gestalten, ist eine anspruchsvolle Aufgabe, zumal wenn die Absicht besteht, möglichst viele Schüler und Lehrer anzusprechen. Von Beginn an ergänzen und bereichern Schulandachten und Gottesdienste unser Schulleben. Zu hohen Kirchenfeiertagen und schulischen Höhepunkten (z.B. Einschulung und Abitur) bilden Gottesdienste den feierlichen Rahmen und bieten in Momenten eines aufregenden Neubeginns oder in emotionalen Abschiedssituationen einen Raum für Besinnlichkeit und Gelegenheit zum Gespräch mit oder Nachdenken über Gott. Daneben bürgerte sich das Ritual einer monatlichen Andacht ein.
Die Andachten sind mittlerweile zu einer Regelmäßigkeit in unserem Schulalltag geworden; sie werden normalerweise von einer Klasse oder einem Kurs, einer Lehrkraft und einem Religionslehrer vorbereitet. Nach den Erfahrungen der ersten Jahre entwickelte sich eine feste Liturgie für Schulandachten, die Vorbereitungshilfe ist, aber auch Identifikationsmöglichkeit für die Schulgemeinde schafft. Neben der Eingangsformel gehören ein Psalm, eine Predigt, ein Rollenspiel und ein Fürbittengebet mit anschließendem Vater Unser zum festen Bestandteil der Andachten und der Gottesdienste. Als Ort der Zusammenkünfte hat sich inzwischen die Klosterkirche etabliert, sowohl von der räumlichen Kapazität als auch von der Atmosphäre des Gebäudes ist das ehemalige Kloster ein geeigneter Andachtsort. Üblicherweise findet die Andacht zu Beginn eines Schultages statt, so entstehen ein Ruhepol zum Anfang des Tages und eine besondere Aufmerksamkeit für das Thema der Andacht.
Es geht darum, Sinn und Gemeinschaft zu stiften, etwas zu gestalten, das für die Zeit des Zusammenseins und eventuell darüber hinaus ein Gefühl von Andacht schaffen kann. Unsere Schulpfarrerin sagte einmal, eine Andacht bedeutet zweierlei: Erstens etwas andenken, d.h., in kurzer Zeit ein religiöses Thema zu umreißen, für die Gemeinschaft vorzubereiten - eben etwas thematisch an-denken (z.B. die Vorstellung einer anderen Religion). Zweitens steckt der Gedanke des Andächtigseins in der Absicht einer Andacht. Nicht immer kann dies gelingen, aber bei einigen Themen schafften es die Schüler ihr Erlebtes in eine Andacht umzusetzen, die die Schulgemeinschaft berührte (z.B. beim Thema Auschwitz). Ein weiterer Gedanke drängt sich zur Frage auf, was eigentlich eine Andacht sein soll. An(jemanden)-(ge)dacht, für andere da sein, ist sicherlich auch ein unverzichtbarer Teil einer Andacht oder eines Gottesdienstes. Themenunabhängig bietet jedes Fürbittengebet immer die Gelegenheit auch an andere zu denken, die benachteiligt sind, die nicht so viel Glück hatten. Schüler beten nicht nur für die Schulgemeinschaft, sie haben ein Empfinden für Ungerechtigkeit und Traurigkeit im Leben anderer.
Zahlreiche Absprachen und Überlegungen, Kompromissbereitschaft, aber auch Zeit und Disziplin sind erforderlich, um eine gelungene Andacht mit einer Klasse oder Kursgruppe vorzubereiten. Deshalb kann man Andachts- und Gottesdienstvorbereitungen auch zum Bestandteil des sozialen, aber auch des religiösen Lernens zählen. Das Suchen und Erleben religiöser Identität in Andachten und Gottesdiensten gehört mit zum Prozess der Selbstfindung im Leben von Schülern und Lehrern unserer Schule.

Dana Engel
 Religion
 Rahmenpläne
Die Stoffverteilung im Religionsunterricht finden Sie hier...
 Unterricht
Interessantes aus und über den Religionsunterricht
hier..
 Organisation
Mit den Segenswünschen beginnt der Tag
hier...
 Miteinander
Mehr über unsere Gottesdienste und Andachten erfahren Sie
hier...
Eng verknüpft mit den Kolleginnen des Faches Religion das Projekt Förderschule hier...
 Beratung
Schulseelsorge an unserer Schule
hier...
 

Letzte redaktionelle Aktualisierung 20.07.2008